Verlagsstarter

Verlagsgründung für Anfänger

Verlagsstarter header image 2

Marktanalyse und andere Frustrationen

February 6th, 2009 by Dorothea

Der zweite Abgabetermin des Businessplanwettberbs rückt immer näher (dazu bald mehr in einem anderen Posting, versprochen), das heißt, das Marketingkonzept muss fertig entwickelt werden (dabei haben wir doch immer noch keinen Namen!) – Marketingkonzept heißt: Marktanalyse muss her. Also Internet Recherche, Börsenverein des Deutschen Buchhandels durchstöbern und Fragebogen. Ab in die Buchläden, Leute anquatschen, Buchhändler fragen, Druckereien anrufen – ich hasse es. Nützt aber nix. Allerdings hat mich jetzt ein Artikel noch so richtig schön extra frustriert: jeder vierte Deutsche liest gar nicht, 45% aller Jugendlichen haben noch nie ein Buch geschenkt bekommen… Simone Blaß hat dafür die Studie Lesen in Deutschland 2008 des Börsenvereins ausgewertet – die muss ich mir doch jetzt gleich nochmal durchlesen – zumindest die Auszüge, die der Börsenverein für umme ins Netz gestellt hat.

So, und nachdem wir jetzt schon dabei sind – ich weiß ja gar nicht, wer das hier liest, aber wenn falls für den Fall, dass:

Fragen, die ich mir bisher so überlegt habe:

  • Wieviele Bücher kaufst du im Schnitt pro Jahr?
  • Wieviele Bücher liest du im Schnitt pro Jahr?
  • Wann kaufst du dir ein Buch?
  • Kaufst du dir ein Buch eher, wenn es besonders schön gestaltet ist?
  • Welche Geschichten interessieren dich?
  • Wo kaufst du – im Internet, in einem zufälligen Laden oder in deinem persönlichen Lieblingsbuchladen?
  • Wo informierst du dich über Bücher? – Zeitung, Radio, TV, Internet, Freunde, Buchhandel, Werbung?
  • Wäre das EBook eine passable Alternative für dich?
  • Verschenkst du Bücher?
  • Haben dir deine Eltern früher vorgelesen? Liest du deinen Kindern vor?

Ist das ein Start? Freue mich sehr über Anregungen!

Schlagworte:   Keine Kommentare

0 Kommentare bislang ↓

  • Moin,
    Druckereien anrufen? Wenn du Hilfe brauchst oder fragen hast kannst du dich gerne bei mir melden. Wir fertigen Bücher, vor allem kleinere Auflagen, und helfen gerne.
    Gruß, Thomas

  • Hallo Thomas,

    vielen Dank, da komme ich gerne drauf zurück und melde mich im Laufe der nächsten Woche mal!
    Herzliche Grüße, Doro

  • Habt ihr denn schon ein Konzept, welche Art Bücher ihr machen wollt? Welches Genre bzw. welche Gebiete ihr abdecken möchtet?
    Belletristik?
    Sachbücher?

    Hab mich schon mal ein wenig durchgeklickt. Markennamen eintragen lassen… Habt ihr genügend Kapital zur Verfügung um “groß” einzusteigen? Ich denke, ein Kleinverlag als Startgrundlage funktioniert auch ohne Markeneintragung.

  • Hallo und dankeschön!
    Wir wollen Belletristik machen, das Programm für die ersten 2-3 Jahre steht auch tatsächlich schon, die Schützung des Namens ist auch nicht das große Problem von wegen Urheberrechtsschutz, aber mit einer Bild/Wortmarke, sprich einem Logo, siehts schon wieder anders aus… Daher jedenfalls die Eintragung. Im Moment basteln wir aber gerade an einem neuen Namen rum, das ist der Hemmschuh gerade.
    Und die Frage nach dem Kapitel: um anzufangen reichts, für richtig groß brauchen wir aber einen Zuschuss. Aber wir gewinnen ja den Businessplanwettbewerb 😉

  • Der Aufruf zur Marktanalyse kann gern hier gepostet werden: https://www.xing.com/net/buch/

  • @smoel: Vielen Dank, werde mich gleich anmelden und posten – überhaupt sehr interessante Gruppe für uns, privat wie beruflich. Gibt es ein richtiges Gruppentreffen auf der Leipziger Buchmesse?

  • Die Marktanalyse müsst Ihr ganz anders angehen!
    Also im 1. Schritt ein Profil für Euren Verlag entwickeln. Da solltet Ihr Denkarbeit und Zeit reinstecken.
    Was genau wollt Ihr für Bücher machen, was ist das Besondere an Eurem Verlagsprogramm und wie hebt Ihr Euch von Verlagen mit einem ähnlichen Programm ab?

    Und dann eine Marktanalyse: Was gibt es denn für Verlage, die ein ähnliches Programm haben, wie laufen die, wer sind dort die Ansprechpartner (mit denen könnt Ihr dann mal Kontakt aufnehmen), wie vermarkten sie sich?

    Vielleicht kommt Ihr im Rahmen Eurer Analyse drauf, dass Ihr Euch ein bisschen anders ausrichten solltet, weil genau das, was Ihr bieten wollt, eh schon hunderte Kleinverlage bieten…?
    Sucht Euch eine Nische!

    Die Marktanalyse kannst Du zum Großteil per Internet erledigen, dann noch ein bisschen telefonieren, vielleicht mal jemanden persönlich treffen.
    Die Fragen, die Du Dir überlegt hast sind viel zu allgemein und helfen Dir überhaupt nicht weiter!
    Mit den Antworten kannst Du nichts anfangen, und in den Business-Plan brauchst Du die auch nicht reinschreiben.

    Ich hoffe, ich habe Dich jetzt nicht frustriert. Ihr werdet das schon schaffen!
    Wenn Du ein paar Buchtipps brauchst, melde Dich einfach bei mir per Email oder über Xing (da hatten wir ja schon mal Kontakt, oder?). Ich kann Dir auch Checklisten schicken.

    LG, Karin

  • @Karin: Nischen sind schwer zu finden und recht schlecht aufzufüllen.
    Gute Tipps hast du da abgegeben 🙂
    Checklisten? Welcher Art sind die und kannst du die frei abgeben? 😉 Frag da jetzt mal so interessenhalber.

  • @Karin: vielen Dank für das Feedback, ich werde gerne auf das Angebot zurückkommen – ein bisschen öffentliche Entwarnung aber vorneweg: wir haben ziemlich lange an einem Profil gefeilt, das ist nach wie vor noch im Gange, unsere Marktanalyse (also das wen gibt es, wer hat die gleiche oder eine ähnliche Zielgruppe, wie und was machen die und wie unterscheiden wir uns), haben wir aber weitestgehend abgeschlossen. Schlussfolgerung: es gibt eine Nische … Rat von der Fachfrau hole ich aber sehr gerne ein!
    LG, Doro