Verlagsstarter

Verlagsgründung für Anfänger

Verlagsstarter header image 2

VaW: Butter aufm Brötchen der Bezahlverlage

August 28th, 2009 by Dorothea

Das ist der Rico Beutlich. Der Rico Beutlich, das sind eigentlich die 42er Autoren und die haben den Kevin-Lukas erfunden. Der Kevin-Lukas erlebt auf 9 Seiten, wie ihm die Butter ausgeht, was aber nicht so schlimm ist, weil es heißt ja auch Brot für die Welt und nicht Butter aufm Brot für die Welt. Und außerdem hat er auch noch Aufschnitt. Bei Sonne und bei Regen. Toll. Auf den restlichen angeblichen 800 + x Seiten des “Romans” Über-All oder All-Es soll es dann um die Erringung der Weltherrschaft gehen, nach einem kleinen Intermezzo mit Außerirdischen.

Die Brötchen der Bezahlverlage

Nur: diese 800 und mehr Seiten existieren nicht, sie wurden mit gemeinfreien Texten von Baudelaire oder Strindberg aufgefüllt, als Verlage begannen ernsthaft Interesse an einer Veröffentlichung zu zeigen. Die ersten neun Seiten klingen einfach auch zu vielversprechend, ähm, dadaistisch. Das bitterböse Ergebnis: die meisten angeschriebenen Bezahlverlage wollten das Machwerk nur allzu gerne für horrende Summen am besten gleich auf den internationalen Markt herausbringen. Bezahlverlage machen in Deutschland übrigens ein gutes Geschäft. Ein sehr amüsanter Artikel von Carsten Holm bei Spiegel Online verrät alle Details. – Video am Wochenende der überirdischen Art.

Schlagworte:   · 1 Kommentar

1 Kommentar bislang ↓